ich bleib-jung durch...​

Vorgekochte Mahlzeiten

Neu-deutsch auch „Meal Preps“ unterstützen eine gesunde Ernährung und erleichtern uns den Alltag.

Meal Preps: Der neue Trend

Es ist der neue Ernährungstrend aus den USA! Durch „Meal Prepping“ haben wir ganz genau im Blick, welche Lebensmittel und Nährstoffe wir wann zu uns nehmen. Neben vielen gesundheitlichen Vorteilen, soll Meal Prepping auch noch Zeit und Geld sparen. Ich habe den Begriff jetzt schon öfter gelesen und mich gefragt: Was genau steckt dahinter?

Was bedeutet „Meal Prep“?

Meal Prep ist die Abkürzung für das englische Wort „meal preparation“ (meal = Mahlzeit, preparation = Vorbereitung/ Zubereitung). Unter Meal Prep versteht man die genaue, vorausschauende Planung, das Einkaufen, die Zubereitung und das Verpacken von Mahlzeiten für mehrere Tage.

Was sind die Vorteile?

  • Meal Preps unterstützen eine gesunde Ernährung.
  • Du kannst Dein Essen auch für unterwegs vorbereiten und bist dadurch unabhängiger.
  • Du kennst die genauen Inhaltsstoffe, da Du die Mahlzeiten selbst kochst.
  • Du sparst Zeit und Geld durch genaue Planung und erleichterst Deinen Alltag.

So funktionieren Meal Preps:

Schritt 1: Wochenplanung & Erstellen einer Einkaufsliste

Überlege Dir genau, was Du diese Woche essen möchtest, welche Lebensmittel Du dafür schon Zuhause hast oder noch brauchst und schreibe eine Einkaufsliste.

Schritt 2: Einkauf

Empfehlenswert ist ein großer Einkauf pro Woche. Frische Lebensmittel können zwischendurch nachgekauft werden. Du solltest übrigens nie mit leerem Magen den Supermarkt betreten, denn so landen tendenziell mehr ungesunde und zuckerhaltige Nahrungsmittel in Deinem Einkaufswagen.

Schritt 3: Vorkochen

Was Du vorkochen und vorbereiten kannst, ist natürlich abhängig von den Speisen, die Du für die Woche ausgewählt hast. Reis, Quinoa oder Hirse kannst Du zum Beispiel hervorragend vorkochen und im Kühlschrank aufbewahren. Auch Suppen, Currys und Eintöpfe lassen sich gut vorkochen und dann einfrieren.

Schritt 4: Aufbewahrung und Verpackung

Damit die einzelnen Bestandteile Deines Essens ihr Aroma behalten, sollten alle Komponenten oder fertigen Speisen getrennt in verschließbaren Glas-, Plastik- oder Gefrierdosen im Kühlschrank oder Gefrierfach aufbewahrt werden. 

Tipps für Anfänger:

  • Zu Beginn ist es sinnvoll einfache Rezepte auszuwählen und erstmal für 3 Tage zu planen, anstatt für eine ganze Woche. Sonst überfordert man sich zu schnell.
  • Die gekochten Speisen sollten gut abgekühlt sein, bevor Du sie in den Kühlschrank stellst.
  • Leicht verderbliche Lebensmittel plant man am besten gleich für die ersten Tage ein.
  • Schreibe Dir auf, was Du alles vorbereitet hast, damit Du es nicht im Kühl- oder Gefrierschrank vergisst.

Auch wenn ich gerne frisch und spontan koche, freue ich mich diesen Trend aus den USA auszuprobieren und bin gespannt, ob ich dadurch wirklich Zeit und Geld spare. Habt Ihr gute Erfahrungen mit dem Vorkochen von Mahlzeiten? Wenn ja, können wir uns gerne in unserer WhatsApp Gruppe darüber austauschen.

Welche Nahrungsmittel Du unbedingt in Deine Meal Preps einplanen solltest, da sie überlebenswichtige Vitamine enthalten, erfährst Du in diesem interessanten und hilfreichen Beitrag: Vitaminreiche Ernährung

Quelle: Blog – Projekt Gesund Leben, 9. Juli 2020 > Weiter zum vollständigen Beitrag

Vorgekochte Mahlzeit in der Brotdose - bleib-jung
Bildnachweis: Ella Olsson (Unsplash)

PS: Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann gib ihm gerne ein Herzchen! Und wenn das Thema auch für Deine Freunde oder Bekannten interessant sein könnte, dann freuen wir uns, wenn Du ihn per WhatsApp, E-Mail oder Facebook teilst! Dafür bekommst Du 5 Aktivtaler.

Rosi P.

Rosi P.

Aktives Mitglied der GESUND & VITAL Gruppe seit Juni 2020

wertschätzen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email

teilen

smartCARD

zurück
dreh
ich bleib-jung durch…

Nachhaltiges Einkaufen (29)

Konsumentscheidungen haben für die Umwelt Folgen. Die Wahl eines nachhaltigen Produktes muss jedoch nicht mit Verzicht verbunden sein.

Die Meal-Prep-Formel

Planen

Vorkochen

   Mittagsgerichte für 3 Tage planen
+ Gerichte regelmäßig vorkochen
= Zeit/ Geld sparen und Umwelt
   schützen
bleib-jung

Wie ich mich klimafreundlich ernähre

Video abspielen
Freunden senden
alltagstauglich und anwendbar

„bleib-jung“, ohne lieb-gewonnene Gewohnheiten vollständig abzulegen. Durch eine gezielte Ergänzung oder Abwandlung des Lebensstils könnt Ihr schon sehr viel erreichen. Ihr wollt wissen wie? So geht’s:

  1. smartCARD auf beiden Seiten lesen
  2. Einem Mitstreiter (bspw. Freund*In) davon erzählen und verbünden
  3. Alltag-Tipp (gemeinsam mit Freund*In) zur Gewohnheit machen
  4. Mehrere smartCARDs sammeln & durch deren Anwendung jung bleiben

Spielerisch das volle Potenzial ausschöpfen und bis zu 20 Jahre jünger fühlen. Wir wünschen viel Spaß dabei.

Das Potenzial dieser smartCARD


3 Jahre jünger
0%

Besondere Hinweise: Angaben nehmen Bezug auf Informationen des Bundesinstituts für Risikobewertung. > Weitere Details zum bleib-jung Potenzial.