ich bleib-jung durch...​

Bewegung an der frischen Luft

Die Schleife im Mangfalltal ist wildromantisch und natürlich, wie es wohl südlich von München nur an wenigen Orten anzutreffen ist.

Wandern – Mangfall-Knie Runde

Startpunkt ist die kleine Ortschaft Niederaltenburg – dort in der Nähe der Bettfedernfabrik „Frau Holle“ einen Parkplatz am Straßenrand suchen.

Unklar ist, ob man durch das (relativ verlassene) Gelände laufen darf oder der beschwerlicheren (weil recht matschigen) Weg um das Firmengelände gehen muss (den wir gegangen sind). Hintergrund: im gesamten Bereich des Mangfallknies kommen unzählige, wunderbare Quellen aus dem von der Mangfall umschlossenen Hügel und das macht diese Wanderung einerseits sehr reizvoll mit toller Botanik – aber zuweilen erfordert es auch, sich über Stock und Stein und umgestürzte Bäume vorwärts zu bewegen.

Steckbrief

Mangfall-Knie-Runde

Länge: knapp 7 km Schwierigkeitsgrad: einfach Wanderzeit: gemütliche 2 Std Empfohlene Ausrüstung:

Und dennoch: wunderbar einsam und naturbelassen, relativ unberührt und wegetechnisch sehr einfach.Man geht die Straße vom Parkplatz in Niederaltenburg nach Kleinhöhenkirchen ca. 150 m leicht bergan und biegt dann gleich hinter dem Ende des Grundstücks der Bettfedernfabrik nach rechts in einen Waldweg ein, der sich als deutlich sichtbarer Waldpfad um das Grundstück herumschlängelt.

Nach dem Grundstück (d.h. nach weiteren ca. 600 Metern) hat man es geschafft: ein traumhafter Wanderweg stets an der Mangfall entlang erwartet uns: mal näher .. mal weiter entfernt vom Fluss  …. mal höher … mal tiefer gelegen umrundet man das sogenannte Mangfall-Knie – wo sich durch das Bergmassiv die Fließrichtung der Mangfall von zuerst nördliche Richtung in südliche Richtung ändert. Immer wieder kleine Buchten zum Baden und/oder Rasten … immer wieder Plätze zum Staunen und zum Verweilen.

Nach knapp drei Kilometern (ab Start) kommt man zur Mangfall-Brücke bei Grub, wo man ggf. auch auf den Wanderweg auf der anderen Mangfall-Seite wechseln kann. Wir bleiben jedoch auf der „Innenseite“ des Mangfallknies und Wandern zuerst auf einer asphaltierten Straße und später wieder auf guten Waldwegen nach Süden. Nach ca. 2 km (ab der Mangfall-Brücke) gehen wir scharf links den Hang nach oben und erreichen die Hochebene von Kleinhöhenkirchen – einer kleinen Gemeinde, die ein wunderschön gelegenes Gasthaus-Café zu bieten hat: die Mangfalltal-Alm.

Nach einer Einkehr geht es von dort idealerweise auf der wenig befahrenen Straße zurück zum Startpunkt in Niederaltenburg.

Die bildliche Impressionen zur Wanderung haben wir in einer Gallerie zusammengestellt.

Mangfallknie-Runde #1
Niederaltenburg
Mangfallknie-Runde #2
Blick auf die Mangfall
Mangfallknie-Runde #3
Blick auf die Mangfall
Mangfallknie-Runde #4
Quellen und Schachtelhalm
Mangfallknie-Runde #5
Blick auf die Mangfall von oben
Mangfallknie-Runde #6
Bade- und Rastplatz
Mangfallknie-Runde #7
Blick auf die Mangfall flussabwärts
Mangfallknie-Runde #8
Biberbau
Mangfallknie-Runde #9
Biber am Werk
Mangfallknie-Runde #10
Blick von der Mangfallbrücke
Mangfallknie-Runde #11
Mangfalltal-Alm
Mangfallknie-Runde #12
Sitzmöglichkeiten an der Mangfalltal-Alm
Mangfallknie-Runde #13
Blick von der Mangfalltal-Alm
Mangfallknie-Runde #14
Obstbaumblüte in Kleinhöhenkirchen
Mangfallknie-Runde #15
Käfer am Wegesrand
Voriger
Nächster

Wanderroute: Mangfall-Knie Runde

Quelle: bleib-jung Wandersleute, 21. April 2020

Mangfallknie-Runde #8 - Biberbau

PS: Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann gib ihm gerne ein Herzchen! Und wenn das Thema auch für Deine Freunde oder Bekannten interessant sein könnte, dann freuen wir uns, wenn Du ihn per WhatsApp, E-Mail oder Facebook teilst! Dafür bekommst Du 5 Aktivtaler.

Hans G.

Hans G.

Hobby-Wanderer und aktives Mitglied der WANDERSLEUTE Gruppe seit April 2020

wertschätzen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email

teilen